user_mobilelogo

Termine

Den größten Teil der neuen Kinder (ca. acht Kinder pro Jahr) heißen wir ab einem Alter von zwei Jahren bei den Feldhasen willkommen. Einen kleineren Teil (ca. zwei bis vier Kinder) begrüßen wir ab drei Jahren in den Gruppen der Wildbienen und Waldmäuse.

 

Feldhasen (Zwei- bis Dreijährige):

Das Kindergartenjahr beginnt auch bei den Feldhasen jedes Jahr im August nach unserer Sommerschließungszeit. Die behutsame Eingewöhnung ist nach dem „Berliner Modell“ ausgerichtet, kindorientiert und bindungsbeachtend.

Für die Eingewöhnung sollte ausreichend Zeit eingeplant werden. Diese Phase ist von Kind zu Kind unterschiedlich und kann mehrere Tage oder aber Wochen in Anspruch nehmen. Eine Bezugsperson muss das Kind in dieser Zeit unbedingt begleiten.

Die ersten drei Tage dienen dem gegenseitigen Kennenlernen und einer ersten vorsichtigen Kontaktaufnahme der Erzieherinnen zum Kind. Trennungssituationen sollten in dieser ersten Phase vermieden werden. Nach einigen Tagen kann eine erste Verabschiedung der Eltern stattfinden, entscheidend sind die Signale des Kindes. Der Zeitpunkt dazu erfolgt in Absprache mit den Erzieherinnen, denn für diesen Übergangsmoment benötigt ihr Kind eine direkte Bezugsperson, die es achtsam begleitet. Die Reaktion dieser ersten Trennungsphase bietet Aufschluss für die weiteren Schritte.

Jedes Kind leistet in der Eingewöhnung Großes, eine entscheidende Lernaufgabe ist „Mama/Papa kommt wieder“. Es baut Beziehungen auf, erlebt andere Kinder und neue Gruppenabläufe und gleichzeitig macht es elementare Erfahrungen im Naturraum. Mehr Informationen finden Sie in unserem Infoheft für die Zeit bei den Feldhasen.


Wildbienen und Waldmäuse (Drei- bis Sechsjährige)

Die Kennenlern- und Eingewöhnungszeit gestaltet sich bei den Wildbienen und Waldmäusen kompakter als bei den Feldhasen - was der fortgeschrittenen Entwicklung der Ü3-Kinder entspricht. Die Kinder haben an zwei Hospitationsvormittagen von 8.30 Uhr bis 13 Uhr die Möglichkeit, ihre Gruppe und die Erzieherinnen vor dem eigentlichen Kindergartenstart im Wald kennenzulernen. Dabei werden sie von jeweils einem Elternteil begleitet. Kinder und Eltern werden ihren Möglichkeiten und der Situation entsprechend in den Tagesablauf einbezogen.
         

Start des Kindergartenjahres

Das Kindergartenjahr beginnt nach Vorgabe des Gesetzgebers am 1. August. Sollte der Tag in die Sommerschließungszeit der Waldkindertagesstätte Knechtsteden fallen, liegt für unsere Kinder der Kindergartenstart entsprechend später.

Ab dem Start ins neue Kindergartenjahr werden die Kinder jeden Morgen zum Treffpunkt (Spielplatz) in die Waldkindertagesstätte gebracht. In Anlehnung an das „Berliner Modell" (Phasen der Eingewöhnung und des Abschieds zu Beginn der Betreuung in einem Kindergarten) hat es sich in der Eingewöhnungszeit bewährt, dass ein Elternteil in den ersten Tagen ein wenig mehr Zeit mitbringt, um das Kind seinen Bedürfnissen entsprechend zu begleiten. Mutter oder Vater können ihr Kind in den ersten Tagen mit in den Wald begleiten. Das Kind trägt seinen Rucksack von Anfang an selber. Die Eltern lösen sich im Laufe des Tages von der Gruppe. Ob dieser Zeitpunkt auf dem Waldplatz, beim Morgenkreis oder bereits am Spielplatz ist, entscheiden die Eltern in Absprache mit den Erzieherinnen. In der Regel benötigt das Kind aber schon nach wenigen Tagen kaum noch Zeit, um sich von seinen Eltern loszulösen. Eine kurze Verabschiedung reicht dann völlig aus.

 

Kontakt

Postanschrift:

Waldkinder Knechtsteden e.V.
Knechtsteden 13a
41540 Dormagen
www.waldkinder-knechtsteden.de

Erreichbarkeit:

Mobil-Telefon: 0173 - 2 68 87 44 
(Mo. - Fr. 7:15 - 16:15 Uhr)
E-Mail: leitung[AT]waldkinder-knechtsteden.de